Startinside.Perfekte Hygiene als Raumkonzept

Perfekte Hygiene als Raumkonzept

Mit Look&Wave schafft Schäfer Trennwandsysteme innovative WC-Trennwände mit berührungsloser Türöffnung. hotel objekte im Gespräch mit Geschäftsführer Martin Schäfer

Wasserhahn, WC-Spülung, Seifenspender und Handtrockner kann der Gast bereits häufig mittels Sensortechnik berührungslos bedienen. Lediglich die Türklinken stellen eine zentrale Lücke in diesem Konzept dar. Die Schäfer Trennwandsysteme GmbH aus Horhausen im Westerwald bietet hier mit dem WC-Trennwandsystem Look&Wave die passende Ergänzung. Der Öffnungs- und Schließmechanismus wird dabei mit Hilfe einer modernen LED-Sensortechnologie gesteuert. Look&Wave Smart-Türen öffnen und schließen sich automatisch, setzen eine neue Marke an technologischer Entwicklung. Das Produkt für Orte, an denen Hygiene unerlässlich ist.

Die Hygienelücke im berührungslosen WC-Raum ist dadurch geschlossen. Die eingebaute LED-Anzeige signalisiert automatisch, wenn das WC gereinigt werden muss oder wieder betriebsbereit ist. Über einen Magnetschlüssel hat das Personal jederzeit die Möglichkeit die Tür von außen zu sperren oder zu öffnen. Steuerungs- und Antriebsteile sind leicht für die Wartung zugänglich und für einen Stromausfall ist vorgesorgt. Im Ernstfall öffnen sich die Türen vollautomatisch. Die Auslegung ist auf Sicherheit, die Sensoren erkennen Blockaden und bremsen den Schließmechanismus.

„Architektonische Highlights fordern außergewöhnliches Design“

Auf Ihrer Homepage finden wir diesen Slogan. Welches Produkt spiegelt den Trend 2021 im gehobenen Bereich wider?
Der Trend im gehobenen Bereich sind raumhohe WC-Trennwände. In der heutigen Zeit bevorzugt der Kunde das Mehr an Privatsphäre durch die geschlossene Wandsituation. Die Farbgebung soll klassisch sein; also unifarben und schlicht. Natürlich gibt es auch Kunden, die den ×Fancy Design Look“ mögen. Das ist jedoch abhängig vom Objekt und vom Innenarchitekten.

Es gab alles berührungsfrei bis auf die Toilettentür. Wie kam es zur Entwicklung dieses Produktes?
Am Anfang steht der Kunde. Jede Produktentwicklung wird durch Kundenwünsche angeregt. Wir hören dem Kunden zu, nehmen seine Wünsche und Bedürfnisse auf und entwickeln ein Produkt. Es gibt also ein Ergebnis, das von Nutzen für den Kunden ist. Auch bei Look&Wave war das so. Es gab jedes Produkt im Sanitärraum berührungslos, außer der Tür. Hier gab es die Klinke. Das wollten wir ändern, auch um die Einhaltung der Hygienekette zu komplettieren. Wir schließen die Lücke mit der Entwicklung der berührungsfreien Toilettentür.

Haben Sie ein Gastro-Referenzprojekt?
Ja, ein McDonald-Restaurant in Oldenburg. Früher hieß es immer, dass die Toilette die Visitenkarte des Hauses sei. Hier ist das so. Rezensionen über ein Restaurant befassen sich eigentlich mit den Gerichten. In Oldenburg hat die Toilette die besten und meisten Rezensionen. An einer Autobahn sind gute Rezensionen ein Grund für den Stopp und die Einkehr. Das ist Werbung.

Was war die größte Herausforderung bei diesem Projekt?
Die größte Herausforderung war, ob die technische Entwicklung des Produkts den Anforderungen Stand hält und ob die Kunden die Sensoröffnung auch intuitiv und richtig bedienen. Der herausragendste Aspekt an diesem Projekt sind die Super-Rezensionen über die Toiletten. Bei so viel Andrang, Tag und Nacht und seit 1,5 Jahren arbeitet das System immer noch problemlos. Und es beweist außerdem, dass der Kunde das Produkt intuitiv und richtig bedient. Dies wiederum spricht für die technische Reife unseres Produkts.

Hat Ihr Sensor auch eine Analytik-Funktion, die die Häufigkeit und die Einhaltung der Reinigungsabläufe festhält und eine Schnittstelle zum Housekeeping Laptop im Hotel?
Die Schnittstelle wird über ein Gebäudeleitsystem oder ein Gebäudemanagementsystem eingebracht. In diesen Systemen können die Arbeitslast und Informationen zur Nutzungsfrequenz beziffert werden. In einem Konferenzhotel kann dann zum Beispiel über das Leitsystem empfohlen werden, besser die Toiletten im Obergeschoss zu nutzen, weil die im Parterre alle belegt sind.

Innovative Technologie für ein maximal hygienisches Nutzererlebnis

Gibt es bei einem Geschäftsmeeting eine Situation, die für Sie außerordentlich wichtig und besonders erfreulich ist?
Ja, sobald in unserem Konferenzraum die Jalousien nach oben gehen. Dann sehen die Kunden unser ganzes Portfolio und ich sehe, wie Ihnen dabei die Augen vor Staunen aufgehen. Unsere Produktpalette und unser Exportanteil sprechen für unsere Internationalität.

Was hilft Ihnen bei der Entwicklung neuer Strategien oder neuer Produkte?
Wichtig ist immer der Kunde. Weil wir achtsam zuhören und arbeiten, finden wir die Lösungen für den Kunden und den Markt. Wir kennen die Unterschiede im Wünschen und im Verhalten unserer Kunden aus aller Welt. Und wir gehen respektvoll mit diesen Wünschen und den Menschen um.

-anzeige-zum Mediadaten Slider von hotel objekte
-anzeige-zum Mediadaten Slider von hotel objekte
-anzeige-zum Mediadaten Slider von hotel objekte

aktuelle beiträge

spot_img
ehrlich starke angebote

für einen aussagestarken auftritt auf unserer website.